Archiv des Autors: Dietmar Kup

Sportlicher Spaß beim 11steden Roeimarathon

Am 10. Mai 2018 reisten 11 Karlsruher Rheinklub Ruderinnen und Ruderer mit ihrem neuen Ruderboot, ‘Marianne’, einem Gig 2er+, zum 11steden Rudermarathon in die niederländische Provinz Friesland. ‘Seit 30 Jahren findet dort der 11steden Roeimarathon statt – er gehört zu den schönsten Ruderausflügen durch das friesische Land’, ist auf der Homepage des Ausrichters RV Wetterwille, Leeuwarder Roeivereniging zu lesen. Weiterlesen

Karlsruher Rudervereine kooperieren

Das Zusammenwirken der Karlsruher Rudervereine hat sich nach der einjährigen Testphase sehr positiv entwickelt, „…hier stecken viele Chancen und es macht Spaß!“ ist auf der Homepage des KRV zu lesen. Die Vorstände haben daher eine schriftliche Kooperationsvereinbarung im Bereich des Jugendrennsports U19 erarbeitet. Weiterlesen

All You Can Row 2018 (AYCR) – Meldeschluss, 10. Mai 2018

AYCR, die 16-stündige Karlsruher Langstrecken-Tagesrudertour wird immer beliebter – die Teilnehmerzahlen steigen von Jahr zu Jahr. 2017 nahmen bereits über 100 Extrem-Ruderer an der ultimativen Rheintour teil. Gerudert wird in C-Booten mit Abdeckung – Rettungswesten sind empfohlen.

Start, Samstag, 23. Juni 2018, bei Sonnenaufgang, 5:20 Uhr, von den Bootsstegen des Karlsruher Rheinklubs Alemannia, Hafenbecken 1, und des Karlsruher Ruder-Vereins Wiking, Hafenbecken 4. Die Teams rudern bis Sonnenuntergang, 21:42 Uhr.
Zuhausgebliebene können AYCR per Live-Tracking auf Racemap mitverfolgen. Bis 10. Mai 2018 können sich einzelne Ruderinnen und Ruderer oder auch komplette Teams hier anmelden.

Anrudern mit Marianne

Am 25. März 2018 wurde zur Eröffnung der Ruder-Saison 2018 beim Karlsruher Rheinklub Alemannia ein neues Ruderboot  getauft. Der schicke, blaue Doppeldreier aus Holland, von der Ruderwerft Wiersma, ist auch als Doppelzweier mit Steuermann aufzuriggern. Thomas Weber taufte das neue Gigboot Weiterlesen

Karlsruher Rekord-Teilnahme beim 30. Nikolaus-Vierer in Mainz

Zur Teilnahme am 30. Nikolaus-Vierer pilgerten am 2. Dezember 2017 so viele Nikolaus und Rudersport begeisterte Karlsruher wie noch nie nach Mainz. 25 Alemannen reisten mit PKW, Stadtmobil-Bussen und drei Booten auf dem Anhänger an die Wachsbleiche, ein durch die Rettbergsaue geteilter Rheinabschnitt, zur Mainzer Ruder-Gesellschaft (MRG). Weiterlesen

»Vereine und Kooperationen«

Am 31. Oktober 2017 hatte der Vorstand des Rheinklubs im Rahmen der Vortragsreihe Winter 2017-2018 zum 2. Referat über das Thema »Vereine und Kooperationen« eingeladen. Diesmal sprach Christian Knab, Vorsitzender Technik des Mannheimer Regattavereins e. V., stellv. Vorsitzender Ressort Leistungssport des LRVBW und Leistungssportreferent des Ludwigshafener Rudervereins.

Mit dem Titel »Rudern in Ludwigshafen und Mannheim – Vereine und Kooperationen«, referierte Christian über das länderübergreifende Kooperationsprojekt der Ruder-Trainingsgemeinschaft Mannheim-Ludwigshafen, kurz TGML. Weiterlesen

Gemeinsames Abrudern – Herbstregatta und Karlsruher Stadtmeisterschaft 2017

Erst im März 2017 veranstalteten die beiden Karlsruher Rudervereine Wiking (KRV) und Alemannia (KRA) das gemeinsame Anrudern. Zum Saisonende folgte nun, am 29. Oktober 2017, das gemeinsame Abrudern. Der Herbststurm „Herwart“ verhinderte jedoch die geplante Rudertour auf dem Rhein. Bei Regen und Sturm wagten sich dennoch 5 Boote im geschützten Rheinhafen zum traditionellen Abrudern auf das Wasser – einmal bis zur Mole und zurück.

Anschließend hatte der KRV zum gemeinsamen Mittagessen mit wohltuender, heißer Kürbissuppe und duftendem Fleischkäse eingeladen. Sonne kam auf im Hafenbecken IV in der Hansastraße 18b. Somit war der unwirtliche, graue Vormittag schnell vergessen.

Die Karlsruher Herbstregatta und Stadtmeisterschaft 2017 startete um 13 Uhr mit 2 Booten des KRV im Stadt-Doppelvierer Mix über 500 m. Weiterlesen

Werbung für Kooperationen zwischen Vereinen

Den ersten Vortrag unserer Wintervortragsreihe hielt Peter Wolfering, Vorsitzender des Stuttgart-Cannstatter Ruderclub von 1910 e.V. (StCRC). Er referierte im Vereinshaus des Rheinklubs am 17. Oktober 2017 zum Thema „Rudern in Stuttgart – Revier, Vereine und Kooperationen.“

Vor 5 Jahren vereinbarten die Cannstatter mit der Stuttgarter Rudergesellschaft von 1899 e.V. (StRG) aus Untertürkheim eine vertraglich abgesicherte Vereinskooperation. „Im deutschen Rudersport ein einzigartiges Pilotprojekt, zwischen sonst sportlich rivalisierenden Vereinen“, erklärte Peter. Weiterlesen