Ruderfreizeit der Jugend


22. April 2017 / Josef Gravenhorst

Gemeinsam mit Ruderern der beiden Karlsruher Rudervereine (Leitung: Tim Hotfilter für KRV und Florian Schad für KRA) und der Goethe-Ruder-AG (Leitung: Josef Gravenhorst) wurde in diesem Jahr inklusive Betreuer erstmals seit vielen Jahren wieder die Schwelle von 30 Leuten bei einer Jugendaktion übertroffen: „Von Montag, 17. bis Freitag 21. April 2017 haben wir unser diesjähriges Jugend-Trainingslager zusammen mit unserem Nachbarverein Wiking auf dem Vereinsgelände der Alemannia durchgeführt. Ein sehr gutes Beispiel für funktionierende Kooperation zwischen den beiden Vereinen. Auf Seiten der Alemannia ist zudem eine enorme Steigerung der Teilnehmerzahl zu beobachten: Um mehr als Faktor 10 gegenüber dem Vorjahr spricht sehr für unseren neuen Trainer Florian Schad und sein beachtliches Helferteam, bestehend aus Niclas, Malte, Tim und Elias,“ betonte Josef Gravenhorst, Leiter der Goethe Ruder AG und Sportvorsitzender der Alemannia, sichtlich begeistert von der vergrößerten Jugendmannschaft der Alemannia. „Florian ist sehr engagiert und hat den nötigen Draht zu seinen Schützlingen“, so Josef weiter.
Neben der Gruppengröße war auch das Rahmenprogramm eine Neuerung: Statt Leistungsdruck war ein möglichst abwechslungsreiches Programm auf der Tagesordnung. Neben Rudern auf dem Wasser oder auf dem Ergometer, standen so Spaß- und Spiel in der Sporthalle zu später Stunde, Frühsport, Technikübungen mit der Langhantel, Schwimmbadbesuch, Bergsprints am Mountklotz, Radfahren, Kennenlernspiele, Team Building, Filmabende sowie Gesellschaftsspiele auf dem Programm.
Ebenfalls eine Neuerung war die Verpflegung durch die Eltern der Ruder AG Teilnehmer, bei der Zahl der Esser eine echte Herausforderung, die jedoch hervorragend gemeistert wurde: Herzlichen Dank an dieser Stelle den engagierten Eltern! Die Goethe Ruder AG war in diesem Jahr mit mehr als der Hälfte der Teilnehmer die größte Teilgruppe und hatte vom Anfänger ohne Bootserfahrung bis zum Einerprofi das breiteste Leistungsspektrum.

In ca. vier Wochen, ist die Alemannia Gastgeber für den Landesruderverband, hier werden Nachwuchsruderer aus ganz Baden-Württemberg bei uns zu Gast sein und an einem Trainingslehrgang teilnehmen, sicher werden auch einige Karlsruher Jugendliche dabei sein.

Fotos: Tim Hotfilter

 

Fotos: Josef Gravenhorst