EM-Silber für Gudrun in Györ


17. Januar 2016 / Wolfdietrich Jacobs

Als erster FISA-Wettbewerb im Ruderjahr 2016 stand die Indoor-Europameisterschaft in Györ auf dem Programm. Mit im Programm die Euro-Open, die Bestenermittlung in allen Alterklassen. Als amtierende Deutsche Meisterin reiste Gudrun Klein vom Karlsruher Rheinklub Alemannia in die Autobauer-Stadt im Nordwesten Ungarns.

Schirmherr der Veranstaltung ist Turn-Olympiasieger Zsolt Borkai, gleichzeitig Bürgermeister seiner Heimatstadt. Athletinnen und Athleten von 20 Nationalverbänden waren dem Aufruf zur Teilnahme an den kontinentalen Titelkämpfen gefolgt. Im Rennen ihrer Altersklasse traf Gudrun auf Ruderinnen aus Fankreich, Italien, Tschechien und eine weitere deutsche Sportlerin. Über die gesamte für die Altersklassen-Ruderer eher ungewohnte 2000m-Distanz gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gudrun und der erfahrenen Italienerin Patrizia Scialò, die schließlich das Rennen für sich entscheiden konnte. In respektvollem Abstand dahinter Stanislava Michnova aus Tschechien. Die übrigen Starterinnen ließen zu keiner Zeit erkennen, dass sie bei der Medaillenvergabe würden mitreden können.

Ursprünglich als Trainingsgerät für Ruderer entwickelt, hat sich der Ruderergometer -oder neudeutsch “indoor-Rower”- als eigenständiges Sportgerät sehr weit über die Grenzen des Rudersports bis in fast jedes Fitness-Studio ausgebreitet. Entsprechend breit gefächert ist das Teilnehmerfeld. Anders als bei anderen Disziplinen, die sich aus etablierten Sportarten entwickelt haben, haben es Ruder-Weltverband FISA und die Nationalverbände verstanden, auch das Rudern auf der Maschine unter dem eigenen Dach zu organisieren. So wurden die Siegerehrungen von Dag Danzglock, hier als Repräsentant des European Rowing Management Board und nicht als DRV-Vize auftretend, durchgeführt.

Insgesamt eine top-organisierte Veranstaltung, teilweise hochkarätig besetzte Rennen, insbesondere bei den Para-Ruderern mitreißend emotionaler Einsatz, ein stark umjubelter Weltrekord und eine strahlende Gudrun, die nun gestärkt in die Rennen der deutschen Meisterschafts-Serie in Ludwigshafen und Kettwig gehen wird und darüber hinaus optimistisch nach Starnberg und Boston blickt.

(Wolfdietrich Jacobs)

Fotos von Gudrun Klein und Wolfdietrich Jacobs:

 

Ergebnis Open – Ecrowing 2016

Ergebnis EM- Ecrowing 2016

Homepage des Ausrichters