Archiv des Autors: Wolfdietrich Jacobs

Coastal Rowing auf dem Mittelrhein

 

Er war etwas früh dran und hatte alle im Griff: Mamertus wartete mit Kälte, wahlweise Regen- oder Graupelschauern und strammem Gegenwind auf. Von der Schulmannschaft bis zum Olympiasieger hatten alle mehr als 70 Teams bei der diesjährigen EUREGA mit dem Wetter einen zusätzlichen Gegner. Weiterlesen

Karlsruhe ehrt seine Sportler

Wie schon in den vergangenen Jahren lud Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup die Sportler, die im Vorjahr große Erfolge erringen und den Namen Karlsruhes in die Welt hinaustragen konnten, zur feierlichen Ehrung in das Südwerk. Zusätzlich zu den knapp 400 Athletinnen und Athleten wurden die Trainer und Vereinsvorstände durch Sportbürgermeister Martin Lenz begrüßt. Für einen zügigen, trotzdem würdevollen Ablauf sorgte Moderator Andreas Eisinger. Weiterlesen

Die Hölle von Starnberg

Ergorudern ist langweilig!

Was ist langweiliger als Ergofahrern? – Beim Kettenziehen zugucken!

Und dann auch noch über die halbe Stunde – da geht ja nix!

Diese häufig gehörten Bekundungen möchte ich zum Anlass nehmen, über unseren Auftritt bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft im 30-Minuten-Ergometerrudern, wie die alljährlich in Starnberg stattfindende Veranstaltung offiziell heißt, einmal aus der ganz subjektiven Sicht des Trainers zu berichten. Weiterlesen

Europa- und Deutsche Meisterschaften im Indoor-Rowing

Mit Eiseskälte und Schneeregen begrüßte das dänische Kopenhagen die TeilnehmerInnen der European Rowing Indoor Championships (ERIC 2019) das die Danish Rowing Federation (DFfR) in Kooperation mit Concept 2 Denmark und dem Bagsværd Rowing Club am 26. Januar 2019 durchführte. Die Veranstaltung fand  in der Gladsaxe Sports Arena in Gladsaxe, einem Vorort der dänischen Hauptstadt statt – in the middle of nowhere. Weiterlesen

Rudermarathon Liège 2018

Als sich am 19.10.2018 die Sonne auf den Mittag hin schob, versammelten sich acht
Ruderer am Bootshaus, um sich am Samstag beim Marathon in Lüttich zu messen: Rita,
Sandra, Silvia, Viola, Andreas, Johannes, Korbinian und Michael traten an, um in 1901
und im Flying Dutchman fünf mal die Altstadtinsel zu umrunden. Hans-Martin stieß aus
Braunschweig zur Verstärkung noch hinzu. Weiterlesen

Hochsommerlicher Rheinmarathon

Wie immer fand der Rheinmarathon Anfang Oktober statt – diesmal aber unter beinahe hochsommerlichen Bedingungen: Sonne satt, wenig Wind und viel Ufer statt Wasser im Fluss. Und bedingt durch das Niedrigwasser sehr viele, nur sparsam geladene, langsam fahrende Schiffe, deren Wellen aber trotzdem unangenehm werden konnten. Weiterlesen

Tagesfahrt nach Mannheim

Für die einen war es der sonnige Saisonabschluss, andere vervollständigten ihr diesjähriges Fahrtenabzeichen und manche nutzten die fast traditionelle Herbst-Tagesfahrt als Trainingshöhepunkt für den bevorstehenden Rheinmarathon. Diesmal verzögerte kein Nebel die Abfahrt, nur der Wind, der gnadenlos direkt von vorn blies, bremste das Vorankommen.  Weiterlesen