Firmenrudern beim Rheinklub Alemannia


31. Juli 2017 / Josef Gravenhorst

Am Dienstag ging ein im Rahmen des Firmensports des Karlsruher IT-Unternehmens INIT organisierter Ruderkurs zu Ende. Der Kurs war innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht und die Warteliste ebenfalls gut gefüllt. An sechs Terminen konnten sich die zwölf Teilnehmer bei überwiegend sonnigem und warmem Wetter zunächst an Land auf dem Ruderergometer und dann auf dem Wasser mit den Grundzügen der Rudertechnik vertraut machen. Die drei erfahrenen Rudertrainer haben jeweils vom Steuerplatz der Mannschaftsboote die Kursteilnehmer instruiert, um den anspruchsvollen Bewegungsablauf zu optimieren. So fanden die einzelnen Teams schnell zusammen. Nach einigen Terminen, an denen fleißig geübt und an der Technik gefeilt wurde, war von einigen Teilnehmer zu hören: „Nach dem zuerst die Koordination im Fokus stand, geht es nun doch sportlich zu“. Gegen Ende des Kurses waren die Teilnehmer auch mit typischen Ruderkommandos vertraut: „Alles vorwärts“, „Wende über Backbord“, „Ruder Halt“ schallte es durch den Rheinhafen. Einige Teilnehmer wagten sich sogar in kipplige Einerboote oder probierten das Riemenrudern aus. Sowohl Teilnehmern als auch Betreuern hat der Kurs sichtlich Spaß gemacht: „Wir sind bereits am Überlegen, wann wir den nächsten INIT-Ruderkurs anbieten können,“ so Kristina Werner und Josef Gravenhorst, die den Kurs initiiert haben.
Als krönenden Abschluss gab es am Dienstag nach der letzten Ausfahrt noch ein gemeinsames Abschlussgrillen bei dem die Eindrücke „verarbeitet“ wurden.

Fotos: Kristina Werner / Josef Gravenhorst