Jugend-Weihnachtsfeier


28. Dezember 2017 / Josef Gravenhorst

Erstmalig über 30 Anmeldungen zu unserer Jugend-Weihnachtsfeier stellten Malte und Niklas vor eine Herausforderung der angenehmen Art. Die beiden Organisatoren hatten jedoch nicht nur die Einkaufliste gut im Griff, sondern haben auch das Abendprogramm genau an die Wünsche der Teilnehmer angepasst:

Die Teilnehmer konnten wählen, ob sie beim Schrott-Wichteln dabei sein möchten und ob sie im Anschluss an Raclette und Weihnachtsfilm bei einer Videonacht mit fast endlosem Videoprogramm dabei sein möchten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Malte wurde die Feier mit einigen Kennenlernspielen gestartet, dazu wurde reichlich Punsch und Lebkuchen serviert. Parallel wurden bereits fleißig die Raclettezutaten vorbereitet und in kleine Schälchen verteilt. Nachdem für alle Raclette-Grills ein Stromanschluss und für alle Jugendlichen ein Sitzplatz organisiert war, war für einen kurzen Moment eine durch Nahrungsaufnahme bedingte Reduktion des Lautstärkepegels vernehmbar, zur Überbrückung wurde daher kurzerhand die neue Musikanlage aus dem Ergoraum in Betrieb genommen.

Nachdem alle satt waren ging es ans Schrott-Wichteln. Dies brachte einige lustige Überraschungen, unter anderem einen Nasen- und Ohrhaartrimmer oder einen Schnuller.

Während dem Wichteln tauchte plötzlich der Weihnachtsmann auf: Mit einem Skull in der Hand erzählte der Weihnachtsmann in seinem Gedicht über seine Fahrt durchs dunkle Hafenbecken. Der Weihnachtsmann hatte zu jedem Teilnehmer viele lobende aber auch teilweise mahnende Worte in seinem goldenen Buch parat bevor er mit Unterstützung des Sportvorsitzenden eine kleine Tüte mit Süßigkeiten überreicht hat. An dieser Stelle, vielen Dank Johannes Ball!

Um 22 Uhr wurde die eigentliche Weihnachtsfeier nach einem Film beendet, knapp die Hälfte der Jugendlichen blieben jedoch zur anschließenden Videonacht. Bis spät in die Nacht wurden Filme geschaut und Snacks gegessen. Nach einer eher kurzen Nacht gab es am nächsten Morgen Frühstück gefolgt von einer gemeinsamen Putzaktion endete die Veranstaltung um 11 Uhr.
Bericht: Malte Groh / Josef Gravenhorst

Bilder: Malte Groh

Bilder: Josef Gravenhorst