Winter Vortragsreihe 2016/2017


10. Februar 2017 / Dietmar Kup

 

Was geschieht in der ruderfreien Zeit, außerhalb der Wettkampfsaison beim Karlsruher Rheinklub Alemannia? Außer Indoor Rowing, Kraft- und Zirkeltraining bietet der Rheinklub seit einigen Jahren eine Winter Vortragsreihe. Unter den Referenten und Zuhörern sind Vereinsmitglieder und Gäste.

Erst am 31. Januar 2017 berichteten Klaus Lüder & Freunde im Vereinshaus des Rheinklubs über „Die 50er Jahre bei uns im Verein“. In der gut besuchten Veranstaltung erzählten Klaus Lüder, Manfred Schilling und Gerhard Zilly von ihren Rennsportzeiten, den Trainingsbedingungen und ihren sportlichen Erfolgen.

 

Am 7. Februar 2017 hatte der Vorstand des Rheinklubs zu einem weiteren Referat eingeladen: „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zwischen Sportverein und den Medien – was passiert da eigentlich?“ Der gelernte Journalist Hannes Blank ist ehrenamtlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Landesruderverbandes BW zuständig. Er präsentierte um 19 Uhr seinen Lichtbildvortrag zum Thema Presse und Sport. Die Medien, so Hannes zu Beginn seiner Ausführungen, seien eine recht schwammige und sehr weit gegriffene Sammelbezeichnung. Er habe daher ein konkretes Sortiment von Druckwerken mitgebracht – die BNN, die ‚Rheinpfalz‘, die Bürgerzeitschrift ‚Daxlander Schlaucher‘ und natürlich das Verbandsmagazin ‚Ruderblatt‘ seien gerne bereit, gute Berichte und Vereinsmitteilungen in Wort und Bild zu drucken.

Hannes ist selbst aktiver Ruderer beim Nachbarverein Wiking. Sein Vortrag mit interessanten Hinweisen und Tipps zur Vereinsarbeit hätte ein zahlreicheres Publikum verdient.

“What you always wanted to know about rowing but were afraid to ask” – demnächst im Rheinklub Vereinshaus, am 26. Februar 2017 um 15 Uhr: „Mathematik und Physik des Riemenruderns – udud oder uddu?“, Michael Hagelstein, Rheinklub Vorsitzender

„Theorie und Praxis des Riemenruderns“, Stefan Huster, Rheinklub Erwachsenen-Trainer