Archiv des Autors: Dietmar

Erfolgreicher Medaillensegen eine super Bilanz:

Gudrun Klein wird Europameisterin, Claudia Ciescholka Vizeeuropameisterin und Bronze sowie Marion Kamplade Bronze
Die europäische Meisterschaft im Indoor Rudern ERIC (European Rowing Indoor Championships) fand dieses Jahr am 27. und 28. Januar 2023 in Paris statt. Vier Frauen des Karlsruher Ruderteams, Claudia Ciescholka (KRA, KRV), Marion Kamplade (KRA), Gudrun Klein (KRA, KRV) und Claudia Seck (KRV), machten sich auf den Weg, um sich mit den Besten in Europa auf dem Ruderergometer zu messen. Claudia S. und Gudrun waren durch ihre Corona Infektionen Ende ’22 in ihrem Trainingsaufbau gehandikapt und wollten dennoch unbedingt teilnehmen.

Im Stade Pierre Coubertin standen 96 Ruderergometer zur Verfügung. Die Organisation lief perfekt, vom Warmrudern über das Sammeln vor dem Rennen, dem Zulassen in den Rennbereich und der Durchführung des Rennens. Auf die Ehrungen musste allerdings lange gewartet werden.

Claudia C. und Marion starteten schon am Freitag auf der 500 Meter Strecke im gleichen Rennen gegeneinander. Claudia C. holte Bronze (1.45.4) und Marion wurde achte (1.49.7). Ein guter Auftakt für beide.

Am Samstag waren dann alle vier Frauen auf der 2000 Meter Strecke zu unterschiedlichen Startzeiten und in ihren unterschiedlichen Altersgruppen am Start. Gudrun wurde Europameisterin (07.50.2) und freute sich riesig. Claudia C. wurde Vizeeuropameisterin (07.48.0), Marion freute sich sehr über Bronze (07.55.6).  Claudia S. errang den beachtlichen neunten Platz (07.46.1) mit der schnellsten Zeit der vier Frauen, aber in dem schwierigsten Mitbewerberfeld. Die Siegerin in ihrem Rennen war bei der Olympiade.

Alle freuten sich über den Wettkampf und hoffen, dass sie sich mit ihren Leistungen für die virtuelle Teilnahme der Weltmeisterschaft im Indoor-Rudern am 25. Februar 2023 qualifizieren
konnten. Der Medaillensegen könnte damit eine Fortsetzung finden.
Alle Ergebnisse

Gudrun Klein
Fotos: Gudrun Klein/Teilnehmer

 

Neujahrsempfang 2023 beim Rheinklub

Im warmen Vereinshaus begrüßte herzlich der Alemannia Vorstandsvorsitzende Gerhard Roschlau die Ruderinnen, Ruderer und Gäste zur Einstimmung auf das neue Jahr 2023. In seiner Ansprache blickte er auch erleichtert auf die Sanierungsprojekte 2019/22, den neu gestalteten Bootsplatz und den barrierefreien Zugang zum Vereinshaus. Gerhard dankte ganz besonders Selim Baltes für seine „bautechnische“ Unterstützung und Beratung. Weiterlesen

Hamburg – FariCup 2022

KRV Frauen siegten mit Gudrun Klein (KRA) und Hannoveraner (HRC) Männern im Mixed Achter
Voller Tatendrang fuhren die Karlsruher Frauen und ein Teil des Masterteams des KRV (Ariane, Claudia S., Maria, Sandra, Detlef, Martin, Matthias, Stefan) zum ersten nach der Pandemie stattfindenden FariCup, 5-11-2022. Weiterlesen

Hafen-WM und Abrudern 2022

Karlsruher Ruderinnen und Ruderer feiern ihre „WM“
Vor dem Abrudern am Sonntag, dem 30. November 2022, organisierte der KRV im Hafenbecken IV, anstelle der sonst alljährlich stattfindenden Herbstregatta und Stadtmeisterschaft, eine gemeinsame Hafen-WM mit Karlsruher Ruder-Teams. Weiterlesen

Wanderfahrt nach Mannheim

Am 24.9. trafen sich 17 fröhliche und hochmotivierte Ruderer/innen um 9:00 am Bootshaus, um die alljährliche Wanderfahrt nach Mannheim anzutreten, Zwischenstopp Speyer.
Insgesamt 4 Boote wurden bestückt und los ging die wilde Fahrt! Weiterlesen

Stadt – Mensch – Fluss

Bild v.l.n.r., Michael Schwan, Wolfgang Hottenrott
Ausstellung „Stadt – Mensch – Fluss“ im Prinz-Max-Palais eröffnet
Liebe Mitglieder, am 30. September wurde im Karlsruher Stadtmuseum, Prinz-Max-Palais, die Sonderausstellung „Stadt – Mensch – Fluss, Karlsruher*innen am Rhein“, eröffnet. Was hat das mit uns zu tun? Einiges! Weiterlesen

Strasbourg et retour: Stadtrunde und zurück nach Karlsruhe

Unsere Strasbourgfahrt (19.-20.08.2022) beginnt gemütlich. Im RE geht es am Freitagabend nach Strasbourg mit der Vorfreude, die anderen am Abend im altehrwürdigen Ruderverein Aviron Strasbourg 1881 zu treffen. Strasbourg – die ersten Assoziationen stellen sich ein – das Münster, die romantische historische Altstadt von Kanälen durchzogen, Sitz des Europaparlaments und des europäischen Menschengerichtshofs. Weiterlesen