Rheinklub Sommerfest mit Bootstaufen


17. Juli 2019 / Dietmar Kup

Das Vortagsgewitter war längst verzogen, als das Vorstandsteam Silvia und Michael am Samstag, dem 13. Juli, seine herzlichen Begrüßungsworte zum Sommerfest 2019, um 16 h, an die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder, Freunde und Gäste des Rheinklubs richtete. Michael freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder, im Rahmen des Sommerfestes, neue Ruderboote für die Nachwuchssportler*innen getauft werden sollten.

Er überließ das Wort sogleich dem Sportvorsitzenden. Ausgerüstet mit einer Flasche Sekt präsentierte Josef auf der Bootsplatz-Baustelle die neuen Boote. Annemarie goss aus einem silbernen Pokal einen kräftigen Schuss Sekt über den Bug des Renneiners und taufte ihn auf den Namen „Weißer Hai“. Sie wünschte ihm allzeit gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Dies wünschten auch Viktoria und Helena für den „Kranich“, einem bereits vor wenigen Wochen von Janna und Anika (Nürtingen) auf den deutschen Jugendmeisterschaften (Beetzsee, Brandenburg) geruderten, schnittigen Filippi-Doppelzweier. Anschließend wurden die Rennboote, entsprechend dem Taufritual, zu Wasser getragen und auf ihre Fahrtauglichkeit geprüft.

Einige der Sommerfestgäste waren von der Fahrt der eleganten Rennboote so sehr beeindruckt, dass sie das Rudern gerne einmal selbst versuchen wollten. Unter der fachkundigen Anleitung von Rita testeten die Gäste dann ihre Geschicklichkeit im Übungsboot auf dem Wasser.

Bootfahren und Rudern macht hungrig und durstig. Paul und Izzet, das Alemannia-Grillteam, hatte sich bereits in Schale geworfen und mit frischen Gemüsespießen sowie Fleisch und Bratwürsten vorgesorgt. Selbst bereitete, köstliche Salate sowie selbst gebackene, leckere Kuchen zum Dessert waren angerichtet.

Ein weiterer Programmpunkt war die Vergabe der erworbenen DRV-Fahrtenabzeichen für die Ruderinnen und Ruderer. Das Vorstandsteam Silvia und Michael konnte insgesamt 34 Fahrtenabzeichen für das Ruderjahr 2018 vergeben. Darunter waren alleine für die Ruderjugend 9 Fahrtenabzeichen in Silber und für die Erwachsenen 7 Abzeichen in Silber sowie 2 in Gold. Der Deutsche Ruderverband vergibt die Auszeichnungen für eine bestimmte Anzahl geruderter Kilometer und Wandertouren in Form einer Anstecknadel.

Die Rudersportfreunde und Gäste saßen noch lange in der wärmender Nachmittagssonne und feierten den Sommer bis in den späten Abend. In wenigen Tagen, am Samstag, dem 27. Juli, kann im Hafenbecken IV weiter gefeiert werden. Die Wiking haben zu ihrem 140-jährigen Bestehen die Alemannia bereits jetzt dazu herzlich eingeladen!

Fotos: Anne und Dietmar Kup

Fotos: Florian Schad