Jugend +++ Hauptsaison 2015 – Rückblick


9. September 2015 / Wolfdietrich Jacobs

Die Jugendrennmannschaft kann diesen Sommer auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Hauptsaison zurückblicken, die die Regatten Mannheim, Heidelberg, Bamberg und Offenbach, sowie die Qualifikation für den Bundeswettbewerb und die Landesmeisterschaften beinhaltete: Dem oft auftauchenden Pech  standen dann aber doch einige Erfolge gegenüber, auf welche wir umso stolzer sind:

Zuerst wäre da die Regatta Mannheim, auf welcher es für keinen zu einem Sieg reichte,  es aber gute zweite und dritte Plätze gab. Maximilian konnte auf der Langstrecke sogar den drittbesten Baden-Württembergischen Platz erzielen. Die darauf folgende Regatta Heidelberg brachte schon drei Siege ein: zweimal gewannen Tim und Jan im Doppelzweier, einmal konnte Maximilian im Einer überzeugen. In Bamberg waren wir nur zu dritt am Start, was Malte aber nicht daran hindern konnte, seinen ersten, lange erwarteten Sieg einzufahren. Währenddessen besuchte Maximilian den BW-Vorbereitungslehrgang in Breisach, der in vielerlei Hinsicht förderlich und lehrreich war. Die dem Lehrgang folgende BW-Qualifikation in Esslingen war allerdings weniger erfolgreich, denn die ganze Konkurrenz startete im Leichtgewicht, wie Maximilian auch und so verfehlte er die BW-Teilnahme um einige Sekunden; im Schwergewicht hätte er sich für den BW qualifiziert. Die Regatta Offenbach war von den Medaillen her gesehen die erfolgreichste: Jan und Tim gewannen zweimal; Malte sowie Maximilian einmal. Eine eigentlich perfekte Vorbereitung für die BaWü: dort musste aber der eine Zweier (Jan/ Tim) wegen Gewichtsproblemen abgemeldet werden, der andere (Niclas/Malte) konnte nicht überzeugen. Aus den Ergebnissen Esslingens vermeintlich besser gemeldet, traf Maximilian wieder auf starke Konkurrenz und schied im Vorlauf aus. Nun  war es einzig und allein an Malte uns noch einen krönenden Abschluss zu spendieren, was er mit dem Erringen der  Vize-Landesmeisterschaft auch tat. An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch zu dieser durchaus großartigen Leistung!

Bedanken müssen wir uns bei Vorstand Michael Hagelstein, der uns in Mannheim besuchte und uns nach Bamberg begleitete, was nicht selbstverständlich ist. Des Weiteren geht ein Dank an Thomas Weber, der uns den Einer „Brummer“ ohne Augenzwinkern zur Verfügung gestellt hat und uns somit vollstes Vertrauen genießen lässt. Auch bedanken wir uns bei Maxis Vater für das Begleiten zu fast jeder Regatta, den Transport und die „Lagerleitung“.

Zu guter Letzt danken wir nun auch einmal Detlef, dass er immer für uns da ist, uns hervorragend betreut und uns immer unterstützt.

Ja, dieses Jahr war bestimmt kein Paradejahr – sicher nicht – dafür war es aber ein umso lehrreicheres Jahr, das uns wieder zeigte, dass man nur mit einen riesigen Haufen Motivation und Leistungsbereitschaft wirklich etwas erreichen kann. Das wollen wir in die Herbstregatten und die nächste Saison mitnehmen und diese dementsprechend zu unserer machen.

                                                                                     Maximilian Pawlik

Fotos zum Regattabesuch Bamberg von Detlef Woll: