Länderverleichskampf Hanau


25. Oktober 2015 / Wolfdietrich Jacobs

Am 17. Und 18. Oktober 2015 fand im Rahmen der Regatta in Hanau der Ländervergleichskampf der Ruderjugend aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland statt.
Mit fünf Meldungen war die Teilnahme unserer Jugend-Rennmannschaft in Hanau eigentlich geplant. Nachdem Niklas und Tim aus privaten Gründen auf die Teilnahme kurzfristig verzichteten und Malte, da B-Junior Leistungsklasse I, nicht startberechtigt war, fuhr nur Maxi als unser einziger Teilnehmer der Regatta nach Hanau. An dieser Stelle ein Dankeschön an den KRV Wiking, der den Bootstransport von Maxis Einer übernahm.
Maxi gewann sein Rennen am Samstag im Jungen Einer 14J souverän mit mehreren Längen Vorsprung und seiner persönlichen Bestzeit von 1.52.76 Minuten. Für Maxi war es der 8. Sieg im 13. Rennen dieses Jahr.
Für den Ländervergleichskampf am Sonntag wurden von den Landestrainern auf Grundlage der Rennergebnisse vom Samstag die Doppelvierer und Achter der Landesverbände besetzt. Zu unserer Freude bekam Maxi seine Chance in beiden Bootsklassen.
Als Schlagmann erreichte er mit dem Baden-Württemberg-Achter knapp geschlagen einen sehr guten 2.Platz. Im Doppelvierer fuhr Maxi mit Schlagmann Elia Nassar von der Heidelberger RG, Philipp Narten aus Stuttgart-Cannstatt und seinem zukünftigen Partner im Doppelzweier Moritz Brachmann vom KRV Wiking einen nie gefährdeten Sieg mit sechs Bootslängen Vorsprung für den Landesverband heraus.
Die Baden-Württembergische Ruderjugend war insgesamt an diesem Wochenende nicht zu schlagen und erruderte sich gemeinsam den Sieg im Ländervergleichskampf was gleichbedeutend mit der erfolgreichen Titelverteidigung war.

Harald Pawlik

Fotos von Detlef Woll:

 

Fotos von Harald Pawlik: