Ruderregatta in Offenbach-Bürgel


1. September 2017 / Josef Gravenhorst

Am 1. und 2. Juli fuhren 5 Ruderer des Karlsruher RK Alemannia zur Regatta nach Offenbach/Bürgel. Für Janna, Peter und Eric war es die erste Regatta und das sorgte natürlich für Aufregung und Neugierde. Trotzdem waren am Samstag alle ein wenig müde, da sie schon früh morgens nach Offenbach fuhren.
Die ersten beiden Rennen fuhren Janna und Peter, jeweils im Einer. Kurz vor deren Starts wurde das Wetter ein wenig schlechter und es begann zu regnen. Peter kenterte leider kurz vor dem Start und konnte das Rennen nicht mitfahren, aber es war trotzdem eine neue Rennerfahrung für beide Ruderer.
Auch Eric und Anne fuhren jeweils einen Einer bei zunehmend schlechterem Wetter, doch beide endeten mit guten Ergebnissen.
Eric und Peter fuhren auch noch einen Zweier, ebenso wie Anne, die mit Olivia vom RV Wiking in einer Renngemeinschaft startete. Beide Boote brachten gute Leistungen.
Das Wetter wurde den ganzen Tag nicht besser, aber davon ließen sich die Ruderer nicht abbringen. Zur Feier des Tages gingen sie noch Essen um gut gestärkt für den nächsten Tag zu sein. Am Sonntag war das Wetter weiterhin nicht an der Seite der Ruderer. Dennoch war das erste Rennen im Einer um 7:30 Uhr mit Janna Hornberg, die den Sieg holte. Dies war auch ihr erster Sieg auf einer Regatta.
Gegen Mittag trat die Juniorinnen- Doppelvierer B Renngemeinschaft des Karlsruher RK Alemannia und des RV Wikings mit Hannah Lange (KRA), Laura Gäde (KRA), Annemarie Yacheva (KRA) und Olivia Reiter (KRV) an. Die vier Mädchen sind dort zum ersten mal zusammengefahren, haben aber trotzdem eine gute Leistung gezeigt. Dieses Rennen war eine gute Erfahrung, vor allem für Hannah und Laura, da dies ihr erster Regattastart war. Die beiden konnten danach nochmal zusammen bei dem Juniorinnen Doppelzweier B Rennen antreten. Die Rennen waren eine gute Erfahrung für beide, da es ihnen auch Spaß gemacht hat und sie es das nächste Mal besser machen wollen.
Anne startete erneut mit Olivia in einer Renngemeinschaft bei den Juniorinnen Doppelzweier B und die beiden werden von Rennen zu Renne besser.
Die Jungs des KRA, Tim Schnepf und Malte Groh waren im Laufe des Tages erfolgreich mit einem Sieg im Doppelzweier und Malte repräsentierte den Verein auch im Einer. Tim trat auch in einer Renngemeinschaft im Doppelzweier mit Moritz Johannig vom Verein Eltville an.
Danach fuhr er auch eine Renngemeinschaft im Doppelvierer mit Moritz Johannig ( RV Eltville), Johann Fox (KRV) und Samuel (KRV) an.
Die Ruderinnen und Ruderer hatten sehr viel Spaß, konnten viele neue Erfahrungen sammeln und freuen sich jetzt alle auf die Regatta im Herbst.

Bericht: Janna Hornberg, Annemarie Yacheva

Bilder: Florian Schad