»Vereine und Kooperationen«


3. November 2017 / Dietmar Kup

Am 31. Oktober 2017 hatte der Vorstand des Rheinklubs im Rahmen der Vortragsreihe Winter 2017-2018 zum 2. Referat über das Thema »Vereine und Kooperationen« eingeladen. Diesmal sprach Christian Knab, Vorsitzender Technik des Mannheimer Regattavereins e. V., stellv. Vorsitzender Ressort Leistungssport des LRVBW und Leistungssportreferent des Ludwigshafener Rudervereins.

Mit dem Titel »Rudern in Ludwigshafen und Mannheim – Vereine und Kooperationen«, referierte Christian über das länderübergreifende Kooperationsprojekt der Ruder-Trainingsgemeinschaft Mannheim-Ludwigshafen, kurz TGML. Die Vereine Mannheimer RV »Amicitia« von 1876, Mannheimer Rudergesellschaft Baden von 1880 e.V. und der rhein­land-pfäl­zische Ludwigshafener Ruderverein von 1878 arrangierten sich und gründeten die Trainingsgemeinschaft. Mit der Möglichkeit der gemeinsamen Nutzung bestehender Infrastrukturen werden jugendlichen Ruderinnen und Ruderern im Leistungssportbereich deutlich bessere Rahmenbedingungen geboten.

Christian zeigte auf, dass mit den Vereinskooperationen nicht zuletzt auch eine verbesserte Wirtschaftlichkeit im Vordergrund steht. Mit detaillierten Excel-Darstellungen erläuterte er, dass »durch Poolbildungen im Trainingsbereich und gemeinsamen Material- Revier- aber auch Bootsnutzungen erhebliche Kosten eingespart werden.«

Es steht noch dahin, ob das erfolgreiche Modell der TGML auch in Überlegungen der Karlsruher Rudervereine einfließen könnte. Der Vorstand des Karlsruher Rheinklubs bedankte sich bei Christian Knab für die ausführlichen Darstellungen.