Karlsruhe ehrt seine Sportler


16. April 2019 / Wolfdietrich Jacobs

Wie schon in den vergangenen Jahren lud Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup die Sportler, die im Vorjahr große Erfolge erringen und den Namen Karlsruhes in die Welt hinaustragen konnten, zur feierlichen Ehrung in das Südwerk. Zusätzlich zu den knapp 400 Athletinnen und Athleten wurden die Trainer und Vereinsvorstände durch Sportbürgermeister Martin Lenz begrüßt. Für einen zügigen, trotzdem würdevollen Ablauf sorgte Moderator Andreas Eisinger. Vom KRA konnten wie schon 2018 Andreas Kusterer und Gudrun Klein Urkunde und Silberne Sportmedaille sowie Applaus in Anerkennung einiger nationaler Meistertitel entgegennehmen.

Martin Lenz wagte dann auch den Blick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo und nannte etliche Hoffnungsträger aus der Fächerstadt. Man darf gespannt sein!

Nun müssen es nicht gleich Olympiamedaillen sein, aber das Niveau der Kriterien für die Sportlerehrung sind nicht ohne. Ein Podestplatz bei Deutschen Meisterschaften ist da schon ein guter Anfang. Mit den Ergebnissen von Kopenhagen, Kettwig und Starnberg ist die Eintrittskarte 2019 quasi für Gudrun schon gelöst.

Foto: Marion Kusterer; Bericht: Wolfdietrich Jacobs