Ländervergleichskampf 2013


15. Oktober 2013 / Josef Gravenhorst

Am 11. Oktober machten sich 9 KRA-Kids mit ihrem Betreuer Tim Hotfilter auf den Weg nach München-Oberschleißheim, zur Regattastrecke der Olympischen Sommerspiele von 1972. Dort wurde der diesjährige Ländervergleichskampf zwischen Bayern, Hessen und Baden-Württemberg ausgetragen.

Am Samstag wurden zunächst ganz normale Vereinsboote gerudert. Zuerst starteten die B-Junioren Lukas Matt, Elias Uhl und Mario Bulic. Alle konnten gut mithalten und landeten in ihren Läufen im Mittelfeld. Als Nächstes gewann der KRA-Nachwuchs, mit Hannes Lange und Malte Groh im Doppelzweier, deutlich – genauso auch der Junioren B-Zweier mit Elias Uhl und Lukas Matt. Als Letztes startete noch der Junioren B-Vierer. Wir konnten gut im Feld mithalten und erreichten einen 2. Platz.

Der Sonntag startete mit einem Zusatzwettbewerb. Hier wurden unsere Kids mit anderen baden-württembergischen Vereinen in Riegen eingeteilt und los ging es. Die Wettkämpfe liefen für unsere Riegen sehr erfolgreich. Am Nachmittag ruderten dann Bundes-Vierer- und Achter. Sehr erfreulich waren hier die vielen Siege für Baden-Württemberg – auch durch die Mithilfe der KRA-Kids.

Am Ende gab es noch die Siegerehrung und die Übergabe des Wanderpokals. Kurz gesagt: Baden-Württemberg hat knapp vor dem Gastgeberland Bayern gewonnen. Somit wanderte der Pokal von den Hessen wieder in die Hände der Baden-Württemberger. Also für uns eine sehr erfolgreiche Regatta. Wir freuen uns, die Ruderjugend aus Hessen und Bayern nächstes Jahr in Baden-Württemberg begrüßen zu können.