Mannheim Langstrecke


19. Dezember 2015 / Wolfdietrich Jacobs

Am 15.11.2015 machte sich die Rennmannschaft auf die letzte anstehende Regatta des Jahres, den Langstreckentest in Mannheim.

Als wir nach einer relativ kurzen Fahrt in Mannheim ankamen, mussten wir feststellen, dass der Wasserstand vor Ort so niedrig war, dass der eigentliche Steg nicht benutzbar war und zwei provisorische Stege aufgebaut waren. Zudem wehte ein sehr starker Wind, welcher die Lage nicht verbesserte.

Trotz alldem fingen wir eifrig an unsere Einer aufzuriggern, da Malte, der als schwerer A Junior startete, bald das erste Rennen bestreiten musste. Kurz danach musste auch Niclas an den Start, dieses mal als leichter A Junior.

Malte, welcher eigentlich krank war, fuhr ein dafür sehr gutes Rennen und auch Niclas schlug sich gut in Anbetracht des widrigen  Wetters. Nachdem beide endlich wieder zurück waren, gab es eine kurze Mittagspause, in der die beiden ihre Erfahrungen bezüglich des starken Windes auf der Strecke an Maxi und Tim weitergaben. Es dauerte auch nicht mehr lange und Maxi, welcher als schwerer B Junior an den Start ging, sowie Tim, welcher als leichter B Junior startete, mussten sich in Richtung Start begeben.

Auch diese beiden fuhren ein gutes Rennen, wobei sie mit noch stärkerem Wind und Wellen als Malte und Niclas am Vormittag zu kämpfen hatten.

Dadurch war für uns die Regatta schon ungewohnt früh zu Ende und es hieß verladen und auf den Heimweg machen.

Im Großen und Ganzen war es doch eine ordentliche Leistung, obwohl keiner der Vier mit seiner Leistung zufrieden war, welche durch die schlechten Wetterbedingungen  stark beeinflusst wurde.

Am Ende noch ein großes Dankeschön an Maxi’s Vater, der uns auch dieses mal wieder gefahren hat und unseren Trainer Detlef für die, wie immer, tolle Vorbereitung und Versorgung.

Niclas Onan

Fotos von Detlef Woll:

Fotos von Harald Pawlik: