Nikolaus-Vierer 2015


9. Dezember 2015 / Wolfdietrich Jacobs

Am vergangenen Samstagmorgen machte sich eine Horde Karlsruher Ruderbegeisterter auf den Weg zum Nikolausrennen nach Mainz. Die Boote im Gepäck ging es voller Erwartungen und Tatendrang los, um die heiß begehrten Radaddelchen zu jagen.
Angekommen in Mainz hieß es: aufgeriggert, fertig, los!
Die ersten Boote wurden ins Wasser gelassen, die ersten Kuchen vom Kuchenbuffet abgestaubt. Doch das Rennen war noch nicht ganz in Fahrt gekommen, da gab es schon eine Unterbrechung: Nebel, soweit das Auge reicht! Oder eben nicht. Die Boote wurden also wieder liegen gelassen und eine Zwangspause wurde verordnet. Die Ruderer warteten aufgeregt in den Startlöchern, fingen an zu frieren und genossen den Nescafé-Duft der vom anderen Ufer hinübergetragen wurde.

Aufgepuscht vom Kaffeeduft ging es nach etwas mehr als 30 Minuten dann endlich weiter. Rentiere, Gorillas und Geschenkekisten waren nun auf dem Rhein unterwegs. Erst ging es den Rhein hinab, dann um die Boje herum wieder rheinaufwärts zum Ziel. Alle 8 Boote, die mehr oder weniger voll besetzt waren von KRA-Ruderern, erreichten trocken und abgekämpft das Ziel. Nach dem Laden der Boote fanden sich die Karlsruher gemeinsam mit ihren anderen Ruderkollegen im Vereinsheim der Mainzer Ruder-Gesellschaft wieder ein.
Das Brötchenbuffet wurde geplündert und gespannt warteten alle auf das Erscheinen des Nikolaus. Dieser ließ nicht lange auf sich bitten und erschien mit seinen Engel-Helferinnen. Vor der Preisverleihung lud der Nikolaus noch zum gemeinsamen Schunkeln und Singen auf die Melodie von „Griechischer Wein“ ein. Nachdem sich nun alle gestärkt hatten und eine ausgelassene Stimmung herrschte, wurden die Radaddelchen ihren rechtmäßigen Gewinnern von den Engeln ausgehändigt. (Ergebnisse s.u.)

Erschöpft machten sich dann alle wieder auf den Heimweg. In Karlsruhe angekommen wurden dann gemeinschaftlich die Boote abgeladen und aufgeriggert, der gemietete Bus abgegeben und sich auf die Weihnachtsfeier gefreut, welche im Anschluss an das Aufräumen startete.

Die Ruderer vom KRA möchten sich hiermit recht herzlich bei ihren Ruderkollegen der anderen Vereine bedanken, mit welchen sie Renngemeinschaften gebildet haben und auch gemeinschaftlich den einen oder anderen Sieg eingefahren haben!

Niko15KRAs

(Beate Fröhlich)

Fotos von mainzerrg.de:

Fotos von Gudrun Klein:

Fotos von Hannes Blank, LRVBW:

Nikolausvierer 2015-Ergebnis vollständig

Bericht auf LRVBW.de   …und in allen BaWü-Siegerbooten saßen Alemannen…