Deutsches Wanderrudertreffen 15.-17.09.2017


20. September 2017 / Stefan Weisenberger

Vom 15.9.-17.9. organisierten die Ruderer des VWV Mannheim das Deutsche Wanderrudertreffen. Zu der Veranstaltung kamen ca. 180 Ruderer aus ganz Deutschland zusammen. Die Alemannia wurde durch Jutta und mich (Stefan) vertreten.

Das Herzstück des Treffens war die Tagesfahrt am Samstag, die von Heidelberg nach Mannheim führte.

Damit die Fahrt pünktlich beginnen konnte, starteten schon um 8 Uhr Busse von Mannheim zur Einsetzstelle auf der Heidelberger Neckarwiese. Das eingeteilte Boot und die Mannschaft war schnell gefunden und so begab man sich langsam Boot für Boot aufs Wasser, was bei ca. 28 Booten ja auch etwas dauert. Der Neckar war während der Veranstaltung für die Schifffahrt gesperrt und wir hatten sogar Begleitschutz von Polizei und DLRG.

Das Mittagessen wurde bei dem Mannheimer Ruderverein Amicitia eingenommen. Es gab natürlich – ganz badisch – Maultaschen, welche auch unseren weit gereisten Gästen sehr gut geschmeckt hatten.

Frisch gestärkt ging es die letzten Neckarkilometer abwärts zum Rhein. Bei manchen rheinunerfahrenen Ruderern hatte das im Vorfeld für etwas Nervosität gesorgt. Der Rhein zeigte sich aber von seiner ruhigen Seite, so dass alle trocken zurück zum Bootshaus kamen.

Abends fand dann das große Ruderfest im Mannheimer Luisengarten statt. Es wurde ein leckeres Büffet aufgetischt, und eine Band spielte zum Tanz auf. Ein Punkt auf der Tagesordnung war eine Verlosung unter allen wanderrudernden Vereinen Deutschlands. Zu meiner Überraschung wurde die Alemannia als eine von nur zehn Vereinen aufgerufen. Freudig konnte ich einen neuen Paddelhaken entgegennehmen.

Es war ein sehr gelungener Event und es hatte Spass gemacht, sich mit Ruderern aus anderen Teilen Deutschlands auszutauschen. Ein Dank gilt vor allem dem VWV Mannheim, die sicher viel Arbeit mit der Organisation hatten.

Stefan