Marbach – Schüler Ergometer-Cup 2018


25. Februar 2018 / Josef Gravenhorst

„Ich hab Konfi“ – drei Worte, die für die Jugendtrainer des Karlsruher Rheinklub Alemannia in den letzten Wochen des Öfteren zu hören waren (Konfi = Konfirmationsunterricht – Termine nicht nur am Wochenende, sondern auch in den Ferien) – haben die Trainer zusammen mit Frau Gravenhorst nicht davon abbringen können, 12 Jugendliche für den Ergo-Cup in Marbach zu begeistern. Mit zwei Stadtmobil Fahrzeugen konnten wir trotz pünktlicher Abfahrt zusehen, wie der Zeitpuffer zwischen Ankunft und Rennbeginn staubedingt fast im Minutentakt dahin schmolz.

Endlich angekommen, wurde es für die Jungs der jüngsten Altersklasse direkt ernst: 500 virtuelle Meter auf dem Ruder-Ergometer gegen andere Schulen des Landes. Traditionell quantitativ und qualitativ sehr gut vertreten sind die Gastgeber des Marbacher Friedrich Schiller Gymnasiums. Trotzdem konnten Dhruv, Timur und Mael in diesem Rennen einige Marbacher hinter sich lassen. Besonders lobenswert die Leistung von Mael, der sich den 5. Platz in dem mit 19 „Booten“ (virtuelle Boote – mit realer Kraft angetrieben) größten Teilnehmerfeld der Veranstaltung sichern konnte.

Mit 16 „Booten“ waren das Rennen der jüngsten Mädchen ebenfalls sehr gut besetzt. Für das Goethe Gymnasium Karlsruhe waren hier sechs Mädchen am Start: Anna, Charlotte, Helena, Hannah, Meret und Viktoria. In einem bilderbuchhaften Rennen konnte Viktoria alle Gegnerinnen hinter sich lassen und am Ende stolz die Urkunde für den 1. Platz in Empfang nehmen.

Colin und Michael hatten altersbedingt die doppelte Strecke zu absolvieren und konnten in ihrem Rennen dem jahrelangen Trainingsvorsprung der Marbacher Gegner nicht die nötige Leistung entgegensetzen.

Eine für Ruderer eher untypische Disziplin, lässt sich auf dem Ergometer jedoch gut umsetzen: Staffelrudern – drei Jugendliche rudern nacheinander für jeweils ca. 1,5 Minuten – die Gesamtleistung in Metern entscheidet über den Sieg. In dieser Disziplin wurde bereits in Karlsruhe im Rahmen des Hallentrainings der wichtige Wechsel geübt. Mit tollem Teamgeist konnten die Jungs (Timur, Dhruv und Mael) einen 4. Platz erkämpfen, die ebenfalls mit beeindruckender Teamarbeit angetretenen Mädchen, erkämpften aufgeteilt in zwei Teams, bei der Mädchenstaffel mit fast identischen Leistungen die Plätze 3 und 4.
Bericht/Bilder: Josef Gravenhorst

Ergebnisse: Sylvia Tressel (Marbach)
2018_Ergocup_Ergebnis