Ruderjugend beim Marathon


23. September 2018 / Josef Gravenhorst

Ausgerüstet mit 7500 Pappbechern für frisch gezapftes Leitungswasser, mitgebrachten Apfelsaft und Iso-Getränk hat die Ruderjugend der Alemannia in diesem Jahr bei KM 29,5 die Marathonläufer mit Getränken versorgt. Zusätzlich wurden durch die Jugendlichen über 200kg Bananen für die Läufer bereitgestellt.

Dank der herbstlichen Temperaturen und bewölktem Himmel hielt sich der Konsum der Läufer in diesem Jahr in Grenzen, was den etwa 25 jugendlichen Ruderern gleich doppelt entgegen gekommen ist: Weniger Becher mussten gefüllt werden und mehr Material konnte im Anschluss unter den Helfern verteilt werden. Hier konnten bei den Marathonhelfer von DRK, Feuerwehr und natürlich in den eigenen Reihen dankbare Abnehmer gefunden werden.

Als Belohnung soll den beteiligten Helfern in einigen Monaten einen vergünstigen Besuch in einem Freizeitpark ermöglicht werden, Details folgen rechtzeitig per Email an die Jugendlichen.
Bericht: Josef Gravenhorst

Bilder: Josef Gravenhorst