Die erste AYCR-Winter-Edition


25. Dezember 2019 / Wolfdietrich Jacobs

Unsere Weseler Ruderfreunde haben die Winter-Ausgabe von All You Can Row ins Leben gerufen: Am kürzesten Tag des Jahres von Sonnenauf- bis -untergang an der Kette ziehen und Meter sammeln. Jede Mannschaft durfte maximal fünf Mitglieder haben und sich die Wechsel völlig frei einteilen.

Die RTG Wesel schickte vier Heimmannschaften an den Start, der pünktlich zum Sonnenaufgang um 8:38 im “Haus der Gesundheit” erfolgte. Als AYCR-Geburtshelfer haben wir mit einem 4-köpfigen Mixed-Team KRA/KRG dem Feld zu Überregionalität verholfen.

In den viel zu kurzen Pausen nach den deutlich zu lang empfundenen Ruderetappen konnte man sich an dem bestens hergerichteten Obst-, Riegel- und Getränkebuffett bedienen. Die Musik war nicht unerträglich laut – mal unterstützend, mal etwas störend. Das hängt vom persönlichen Geschmack und dem gewählten Rhythmus ab. Ablenkung vom C2-Display besorgten die Videos auf der großen Leinwand vom “einzig echten All You Can Row”  – wunderschöne Aufnahmen der Morgenstimmung im Karlsruher Rheinhafen. Vielleicht sollte man da mal mitmachen!

Die Winter-Edition hielt, was der Flyer versprach: es ist bekloppt, den ganzen Tag um nichts anderes bemüht zu sein, als das dösige Windrad am Surren zu halten. Aber so im Kreis von Gleichgesinnten lassen sich die knapp acht Stunden an der Kette halbwegs überleben. Für alle Teilnehmer gab es einen liebevoll gestalteten Pin, quasi die yin-yang-mäßige Ergänzung zu unserem vor vielen Jahren von Dietmar geschaffenen Signet. Der Siegermannschaft, dem Junior-Racing-Team, das den 500m-Durchschnitt von 1:55 über die gesamte Renndistanz halten konnte, überreichte Organisator und Mitruderer Kai König den goldenen Esel, der an den bekanntesten Bürgermeister der Stadt erinnert.

Hätten wir mit der Mannschaft Thiago, Claudia, WD und Antje auch nur vier Meter mehr gezogen, hätten sich die umtriebigen Weseler sicherlich noch einen Sonderpreis für das originellste Ergebnis ausgedacht: so blieben es recht unauffällige 111.107 Meter und Platz drei.

Man darf gespannt sein, wie sich dieses AYCR-Kind weiterentwickeln wird – vielleicht dezentral, um so kurz vor Weihnachten weite Anfahrten zu ersparen?

Ein kleines highlight gab es noch am Abend der Wintersonnenwende: die Veröffentlichung des diesjährigen AllYouCanRow-Video-Clips.

Fotos von Axel Eimers (RTGW) und Antje Brückner (KRG):