Langstrecke Frankfurt und EUREGA: nur Sieger


8. Mai 2018 / Wolfdietrich Jacobs

Grundsätzlich am 1. Mai findet bei den Frankfurter Rudervereinen Nied und Nassovia Hoechst die insbesondere bei den Masters beliebte Langstreckenregatta statt. Auf den ersten Samstag im Mai ist die EUREGA datiert. Also “englische Woche” auch bei den Ruderern. Unsere JEs haben das bestmögliche daraus gemacht. Um das gute Ergebnis vom Vorjahr wenigstens theoretisch noch toppen zu können, mussten also mehr Rennen gemeldet werden. Gesagt – getan:

Master-Männer-Doppelvierer Altersklasse F mit Wolfdietrich Jacobs, Hilko Koch (Krefeld), Ernst Pawlowsky, Dirk Heller (beide Hassia Gießen) und Steuermann Wolfgang Gosda: Gold

Seniorinnen (man hätte durchaus auch als MW-B starten können, aber wir wollten ja den Nervenkitzel) mit Svanja Berchtold, Kristina Werner, Rita Wittelsberger, Claudia Ciescholka und Steuerfrau Viola Wilke: Gold und schnellstes Riemen-Frauenboot der Veranstaltung

Frauen-Masters-C-Doppelvierer mit Sybille Roller, Katrin Martin (beide Hellas Offenbach), Gloria Roller, Carola Bösinger (Aschaffenburg) und Steuermann Raffaele Perretta (Offenbach): Gold

Frauen-Masters-E-Doppelvierer mit Gudrun Klein, Roswitha Wolken (Meppen), Susanne Eggeling (Hersfeld), Martina Goretzki (Eschwege) und Steuermann Wolfgang Gosda: Gold

Frauen-Masters-A-Doppelvierer mit Kristina Werner, Viola Wilke, Rita Wittelsberger, Gloria Roller und Steuermann Wolfgang Gosda: Gold

Frauen-Masters-D-Vierer mit Svanja Berchtold, Antje Brückner (Kettwig), Gudrun Klein, Claudia Ciescholka und Steuermann Wolfdietrich Jacobs: Gold

Masters-Mix-E-Doppelvierer mit Roswitha Wolken (Meppen), Wolfdietrich Jacobs, Antje Brückner (Kettwig), Ernst Pawlowsky (Gießen) und Steuermann Wolfgang Gosda: Gold

Impressionen von der Langstrecke Frankfurt (alle Fotos von Gloria Roller, Wolfgang Gosda, Antje Brückner und Viola Wilke):

Das komplette Regattaergebnis Frankfurt

Auf der bewegten Rheinstrecke der EUREGA geht es seit diesem Jahr nicht nur ans Eingemachte, sondern auch ums Eingemachte. Denn nachdem die Klassensieger 26 Jahre lang Basaltpokale, Wasserbausteine, wie sie beim Bau der bekannten Rheinbuhnen Verwendung finden, überreicht bekamen, gab es nun die nächste Komponente für unseren kleinen Rhein daheim: ansehnliche Gläser mit eingewecktem Rheingrund und -wasser. Ob bzw wie sich diese Mini-Biotope nun halten werden, können wir in einem repräsentativen Versuch untersuchen, denn gleich zwei dieser Trophäen durften wir mitnehmen. Wie im Vorjahr siegten die “Rheinhexen” um Gloria Roller im Frauen-C-Doppelvierer sowie Gerhard Hoffmann, Antje Brückner (Kettwig), Gudrun Klein, Wolfdietrich Jacobs und Wolfgang Gosda im Mix-Doppelvierer der Altersklasse E jeweils deutlich. Neun Siege in neun Rennen: viel erfolgreicher dürfte sich die erste Langstrecken-Woche des Jahres nicht beenden lassen!

Impressionen von der EUREGA (Fotos von Gloria Roller, Gerhard Hoffmann und Wolfgang Gosda):