Oberrheinische Frühregatta Mannheim


4. Juni 2019 / Josef Gravenhorst

Am frühen Morgen des 27.04.2019 trafen sich einige motivierte Ruderinnen und Ruderer an den beiden Karlsruher Rudervereinen, um sich auf den Weg zur diesjährigen Frühregatta in Mannheim zu machen. Nach ca. 1 1/2 Stunden Fahrt kamen wir an der Regattastrecke im Hafen Mannheims an. Dort wurden erstmal die Boote aufgeriggert und dann ging es schon mit den ersten Rennen der Kinder auf 3000m los. Hier wurden einige Medaillen im 1x und im 4x erzielt. Im Laufe des Morgens trafen dann auch die anderen Karlsruher Ruderinnen und Ruderer in Mannheim ein. Nach der Langstrecke der Kinder, bei der ein Skull eines Kindes beim Durchzug auf der Langstrecke gebrochen war ist, ging es weiter mit den Kleinbootrennen der B-Junioren. Dort konnten am Samstag leider nur wenige Medaillen gewonnen werden. Das lag aber auch an der mehr oder weniger “unfairen” Disqualifizierung einiger Karlsruher Ruderinnen und Ruderer welche am Startblock durch unschönes Wetter behindert wurden und oft sofort, also ohne Warnung aus dem Rennen ausgeschlossen wurden. Auch in den Großbooten der Junioren wurden leider keine ersten Plätze erreicht. Als die letzten Rennen am Samstag beendet waren, fuhren die müden Sportlerinnen und Sportler wieder nach Karlsruhe zurück.
Mit wechselhaftem Wetter ging die Regatta Mannheim am Sonntag weiter.
Schon früh starteten die B-Juniorinnen Annika aus RC Nürtingen und Janna im Doppelzweier und zeigten eine sehr starke Leistung im zweiten Platz. Dann fuhren Helena B., Tari, Hanna und Viktoria ihr Rennen im Juniorinnen Einer, wobei sich Viktoria den Sieg geholt hat. Max musste leider seinen Einer wegen Rückenschmerzen abmelden. Im Junioren-Zweier ohne war Peter zusammen mit Nils aus RC Nürtingen im dritten Platz nach einem sehr knappen Rennen. Mit großer Aufregung startete Janna im LRV Vierer-ohne und konnte sich eine weitere Medaille nach Hause mitnehmen. Die anderen Doppelzweier von Helena B. mit Hanna und Helena C. gemeinsam mit Clara fuhren auch gute Rennen, konnten sich aber leider keine Medaillen holen. Anschließend war der Doppelvierer dran, der schon seit dem Trainingslager trainierte. Viktoria, Helena C., Clara und Tari zeigten gemeinsam eine sehr starke Leistung und präsentierten sich gut zwischen den zwei LRV-Booten.

Bericht von Viktoria & Tayma