Das-ist-das-Haus-vom-Ni-ko-laus 2.0


5. Dezember 2016 / Wolfdietrich Jacobs

Vorbei ist die Zeit als wir stolz waren, das Nikolaushaus in einem Linienzug zeichnen zu können und uns fragten, wie der Mann im roten Mantel an einem einzigen Tag im Dezember die ganze Menschheit beschenken konnte. Nun wissen wir: der Mann kocht auch nur mit Wasser!

Die Doppelstarts vieler Ruderer sowie Vielfach-Einsätze von Steuerleuten und Booten noch dazu in unübersichtlich verknüpften Renngemeinschaften machen eine aufwändige Startzeitplanung notwendig, um die Veranstaltung in vernünftiger Zeit über die Wachsbleiche zu bringen. Der moderne Nikolaus erledigt das souverän mit Netzplantechnik aus dem PC. Immerhin dürfen wir uns rühmen, den komplexesten Knoten der Regatta (s. Titelbild) hervorgerufen zu haben 😉

Aber auch auf sportliche Weise gelangten Alemannen wieder zu Nikolaus-Vierer-Ehren:

mw-c-2

 

Im MW-C ließen sich Claudia, Linda, Gudrun und Svanja von Andreas zu einem souveränen Sieg steuern

 

anf-2-ausschnitt

Etwas knapper, aber dafür zum siebten mal in Folge top: Der Anfänger-Mixed mit Bea, Thomas, Viola und Götz, von WD gesteuert und angespornt.

 

Michael und Wolfgang ersteuerten weitere Siege mit den Nürtingern und letztlich gab es für keine(n) in den Mannschaften mit KRA-Beteiligung einen schlechteren als den zweiten Platz. Im einzelnen Nachzulesen im

nikolausvierer2016-ergebnis .

DER Nikolaus ließ sich zur Siegerehrung von seinem Azubi vertreten. Gut, die Sache mit dem Rauschebart will noch etwas geübt werden, aber sonst hat er nicht nur die Sieger, sondern auch die Schönsten, Allerschönsten und Wunderschönsten perfekt in Szene gesetzt. Aber in dieser Kategorie sind wir ja traditionell ganz schlecht…

Foto: Andreas Arnold/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

 

Spitzenmäßig einmal mehr Organisation und Stimmung bei der Mainzer Ruder-Gesellschaft.

Der Mainzelmännchen-Ampel sollte deshalb verdientermaßen bald die Nikolaus-Ampel folgen!

 

 

Fotos von der Mainzer Ruder-Gesellschaft (www.mainzerrg.de):

Fotos von Gudrun Klein:

Fotos von Gabriele Weinmann: